Vikunja aus Zedernholz.

Art.Nr.: Z 3.005

Lieferzeit: 2/3 Tage

zur Zeit auf Lager: 1

Anzahl:

39,99 EUR
inkl. 19 % MwSt
exkl. Versandkosten
Bewertung schreiben

50 % fair gehandelter Artikel


 Einzelstück


Vicunja (Vicuña) aus Zedernholz 16,00 x 4,00 x 10,50 cm



Schon bei den Inka's waren diese grazilen Tiere auf Grund der überragenden Qualität ihrer Wolle begehrt. Da Vikunjas jedoch ein äußerst komplexes Paarungsritual durchführen, welches in Gefangenschaft gehemmt oder ganz verhindert wird, galten die Tiere bei den Inka's als nicht domestizierbar. Allerdings wurden seit präkolumbianischer Zeit wild lebende Herden alle 2-5 Jahre zusammen getrieben und geschoren. Die geschorenen Tiere wurden dann wieder freigelassen. Und das Vlies bekamen selbstverständlich die Inka-Herrscher. Wer nicht dem Adel angehörte und trotzdem Vikunja-Wolle trug, beging ein schweres Verbrechen.

Kein Wunder also, dass diese wunderschönen Tiere noch immer eine gewisse Anziehungskraft auf die lateinamerikanischen Künstler und Handwerker der indigenen Völker ausüben.

Gefertigt wurden diese wunderschönen Figuren aus Zedernholz. Anschließend beizte und wachste man die Figuren, damit sie ihre anmutig wirkende dunkle Färbung erhielten.

 

Maße:

Höhe: 16,00 cm

Breite: 4,00 cm

Länge: 10,50 cm

 

Wissenswertes: Vikunja's sind die eleganteste der vier Kamelformen der "Neuen Welt". Es sind gesellige und soziale Tiere, welche in Herden von drei bis zu zwanzig Tieren leben und von einem erwachsenen männlichen Tier angeführt werden, welches darüber entscheidet, wer zur Gruppe gehört. Ihr Lebensraum beschränkt sich heute auf die Südamerikanischen Anden in einer Höhe von 3.500 m bis 5.750 m (Alpine Tundra), oberhalb der Baumgrenze und unterhalb der Schneegrenze. Die Vikunja's leben heute im Süden Perus und Bolivien's, in Nordchile und nordwestlich Argentiniens. Früher hatten die Vikunjas ein weiteres Verbreitungsgebiet, möglicherweise bis nach Ecuador. Seine Wolle gilt als die teuerste der Welt. Was zur folge hatte, dass die sich von Gras und Kräutern ernährenden Tiere fast vollständig ausgerottet wurden. Dank den strengen Auflagen für den weltweiten Handel der Wolle, gibt es heute wieder 150 000 Tiere. Dennoch stehen Vikunja's noch immer unter Naturschutz.