Textilien Heim
Textilien Heim
Traditionelle Handwerkstechniken der Textilherstellung Lateinamerikas sind das Weber-Handwerk und das Strick-Handwerk. Beide Handwerkstechniken findet man heute noch mit traditioneller Herstellung in den ländlichen Gegenden sowie auch mit moderner maschineller Produktion in den Ballungs-Zentren.
Kunstvolle Webarbeiten stellen heute noch z. B. die Weber in Ayacucho sowie in Huaraz her. Wie in allen Andenregionen, war auch dort früher das Weben eine der wichtigsten Handwerkszweige, weil die Dörfer den Hauptanteil ihres Tributes an ihre Herren in Form von Tuchen zu leisten hatten. Auch, wenn die Kirche während der Kolonialzeit die Webereien und damit die Kleidung der Bevölkerung stark beeinflusst hat, so sind doch die Webstücke weiterhin Träger alter Codes, die sich in den Mustern der Webarbeiten finden. Der wohl bekannteste Artikel aus den Webereien in Lateinamerika ist wohl die „Coca-Tasche“. Trotzdem gibt es noch eine große Palette an anderen Weberei-Produkten, wie Decken, Deckchen, Ponchos, Taschen, Bänder, Jacken und vielem mehr.
Das Strick-Handwerk ist ebenso ein traditionelles Handwerk in Lateinamerika. In den hoch gelegenen Anden-Regionen, wird es nachts empfindlich kalt und warme Strick-Kleidung ist natürlich ideal für dieses Klima.
Die Strick-Produkte werden traditionell aus Schafwolle und Alpaka-Wolle hergestellt. In der heutigen Zeit kommt natürlich auch schon mal die Acryl-Wolle zum Einsatz.
Die gestrickten „Chullos“ (Mützen), die seit Jahrtausenden von den  Indios getragen werden, sind sehr bekannt und wurden sogar von namhaften Sportartikel-Herstellern übernommen.  Die kunstvollsten dieser Mützen tragen die Männer auf der Insel Taquile. Aber Achtung: Hier stricken die Männer!
Weitere Unterkategorien:
Bänder
Bänder
Deckchen
Deckchen
Decken
Decken
Kissenbezüge
Kissenbezüge
Mantas
Mantas
Medizinbeutel
Medizinbeutel
Molas / Kolumbien
Molas / Kolumbien
Ritual Deckchen
Ritual Deckchen
Patchwork
Patchwork
Neue Artikel